2012
Birgit Göller, Hauptredaktion Show
PDF
»Wetten, dass ..?« 2.0 mit neuem Moderator
Die Show der Superlative mit neuer Faszination

»Die vier Elemente Feuer, Wasser, Luft und Erde, die vier Himmelsrichtungen, die vier Jahreszeiten – die Vier muss eine Glückszahl sein. Und Du bist der vierte Moderator von ›Wetten, dass ..?‹. Ich freue mich für Dich und auf Dich!« (Frank Elstner an Markus Lanz zum Neustart von »Wetten, dass ..?« im Oktober 2012).

Die Oktoberausgabe von »Wetten, dass ..?« war auch gleichzeitig das 200. Jubiläum von Europas erfolgreichster Show. Präsentiert wurde sie von Markus Lanz, der augenzwinkernd mit den Worten: »Guten Abend, ich bin hier der Neue« die Zuschauer zu Hause und in der Halle in Düsseldorf begrüßte.

199 Mal hat es diese Sendung über drei Jahrzehnte geschafft, am Samstagabend generationsübergreifend ein großes Publikum vor dem Fernseher zu versammeln und das Lagerfeuerfeeling in den Familien zu entfachen. Auch die 200. Ausgabe konnte beweisen, dass von »Wetten, dass ..?« eine unverminderte Faszination ausgeht.

»Wetten, dass ..?« hat seinen starken Kern, die originellen und faszinierenden Wetten, behalten und setzt dennoch in vielen Bereichen und Details auf Modernisierung. Zusammen mit den Wetten stehen die Kandidaten stärker im Mittelpunkt als in der Vergangenheit. Der gemeinsame Auftritt der Kandidaten und der prominenten Paten über die große Showtreppe finden beim Publikum großen Anklang. Sylvie und Raffael van der Vaart übernehmen bei der ersten Show aus Düsseldorf die Wette von Cihan Calis, der wettet, dass er auf einer Slackline balancierend per Fallrückzieher Tore schießen kann. Das prominente Ehepaar ist begeistert von Cihan, und obwohl er seine Wette verliert, wird er am Ende vom Publikum zum Wettkönig gekrönt. »Wetten, dass ..?« mit Markus Lanz schafft es, die Wettkandidaten zu den »Helden« des Abends zu machen.

Während die Wettanbieter versuchen, ihre Wette zu gewinnen, verfolgen alle anderen Kandidaten das Geschehen aus der Kandidatenlounge. Mitten im Publikum befindet sich diese Insel, und die Begeisterung der Zuschauer überträgt sich direkt und unvermittelt. Wichtig ist auch die Interaktion zwischen den Paten und ihren Kandidaten, denn jeder Prominente muss zu jeder Wette einen Tipp abgeben und kann so Geld für seinen Kandidaten erspielen. Durch die diversen Proben können die Wettanbieter ihre Mitstreiter bereits recht gut einschätzen.

Besonders beliebt sind nach wie vor die Kinderwetten. In der Show aus Bremen geht der zwölfjährige Tim Schmidt-Sibeth mit einer gewagten Aktionswette an den Start. Seine Wettpatin ist die hochschwangere Barbara Schöneberger, die Tim ihre volle Unterstützung zukommen lässt. Tim wettet, dass er einen handelsüblichen Pömpel mit seinem Bauch ansaugt und das daran hängende Auto – das 1 200 Kilo wiegt – über eine Strecke von 30 Metern ziehen kann. Tim gewinnt seine Wette.

Bei »Wetten, dass ..?« gibt es ein schier unerschöpfliches Angebot der unterschiedlichsten Wetten, was eindeutig zur Faszination dieses Formats beiträgt. Mit verbundenen Augen kann der Zahnarzt Ralf Griesbach Bohrer durch Bohren an einem Gebiss benennen, und Tom Öhler tritt mit seinem Trial Bike gegen den Deutschen Meister im Hürdenlauf, Georg Fleischhauer, an. Wettkönig in Bremen wird Dennis Schleußner, der in einer Aktionswette mit seinem Jojo die Tischdecken von gedeckten Tischen zieht – ohne, dass dabei etwas zu Bruch geht. Alles ist möglich bei »Wetten, dass ..?«.

Mit viel Spannung wird vom Publikum in Bremen die »Lanz-Wette« erwartet. Bei der ersten Show mit Markus Lanz in Düsseldorf war das Publikum noch verhalten, als es darum ging, gegen den Moderator anzutreten. Als Preis lockte eine Reise auf dem Traumschiff für denjenigen, der mit einem Bierkasten auf dem Rücken mehr Liegestützen schafft als Markus Lanz. Sackhüpfen heißt der Wettbewerb der zweiten Show mit Markus Lanz, und an Freiwilligen mangelt es bei dieser Show nicht, als Preis gibt es eine achttägige Reise nach Las Vegas zu gewinnen. Die Prominenten Tom Hanks, Oliver Welke und David Garrett unterstützen den Spielablauf, aber Markus Lanz gibt alles und hat die Nase vorn. In jeder Show wird der Moderator zu einer Wette gegen einen Zuschauer antreten, mit immer neuen Aufgaben und überraschenden Preisen, denn überraschend sein will »Wetten, dass ..?« zu jedem Zeitpunkt.

In Bremen gelingt dies bereits beim Opening. Nicht Markus Lanz steht nach dem Vorspann im Rampenlicht, sondern Robbie Williams, der eine live Version von »Let me entertain you« zum Besten gibt, dann Markus Lanz ankündigt und ihm sprichwörtlich den »roten Teppich« ausrollt. Mit einer kurzen, vierhändigen Version von Robbie Williams' Welterfolg startet Markus Lanz die Show, und die Halle steht Kopf.

In der Dezember-Ausgabe von »Wetten, dass ..?« in Freiburg ist das musikalische Line-up das Who is Who der aktuellen Musikszene. PINK, Alicia Keys, Fanta4, Rihanna und der Klassikstar Lang Lang sind zu Gast, und bereits im Vorfeld der Show überschlagen sich die positiven Kommentare bei Facebook und Twitter. Aber man kann nicht nur posten, sondern auch aktiv online an der Show teilnehmen. Es ist bei jeder Wette möglich, einen Tipp abzugeben, und am Ende kann man auch den Wettkönig mitbestimmen und natürlich gewinnen.

Birgit Göller
Die Kinderwette: Tim Schmidt-Sibeth, Barbara Schöneberger und Markus Lanz
Markus Lanz sportlich mit Bierkasten
Robbie Williams auf großer Bühne
Das Unternehmen Impressum Kontakt © ZDF 2013